• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Montag, 14. November 2016
    Kommunikation

    Frau Herzbruch sagte zu mir einmal, was sie an unserer Freundschaft besonders schätze, sei die Effizienz unserer Kommunikaton.

    Nun, mittlerweile ist unsere Kommunikation so effizient geworden, dass sie offenbar funktioniert, ohne stattzufinden. Öfters teile ich nämlich Frau Herzbruch die eine oder andere Sache sehr knapp per Mail mit. Terminvorschläge zum Beispiel. Frau Herzbruch ruft dann meist irgendwann an - zeitliche Nähe zu meiner Mail ist nicht unbedingt gegeben, aber ich plane sowieso sehr langfristig und es ist schwer, mich ans Telefon zu bekommen, so dass auch davon auszugehen ist, dass der Wunsch Frau Herzbruchs, mit mir zu telefonieren, im Normalfall deutlich vor dem Zeitpunkt der Umsetzung des Unterfangens liegt. Bei diesen Gesprächen spreche ich dann auch die Termine an und wir einigen uns.

    So ein Gespräch gab es auch in der letzten Woche, ich sagte ungefähr "was ist nun mit dem 14. November, kommst Du?" und Frau Herzbruch sagte "deshalb rufe ich ja an!", wir klärten alles und ich sagte, nun, wollen wir die anderen zwei Termine auch noch kurz besprechen?

    Frau Herzbruch sagte "Dein Geburtstag?" und ich bejahte und sagte dann "und wegen Silvester, hatte ich dir ja gemailt." Hier wurde es kompliziert. Frau Herzbruch wusste von keiner Mail. Nicht-ankommende Mails sind etwas, das uns beide zutiefst verunsichert weil eigentlich ja gar nicht möglich. Nachdem ich die Mail auch in meinem Postausgang finden konnte erfrug ich - halb im Spaß - ob ich die richtige Adresse verwendet habe, Vorname.Nachname, ja, hatte ich, bestätigte Frau Herzbruch. Wir grübelten noch mehrere Minuten, kamen zu keinem Ergebnis, alles sehr unbefriedigend, bis dann kurz bevor wir aufgaben Frau Herzbruch nochmal sagte: "Moment - welche Adresse? Vorname.Nachname? Aber ich hab doch Vorname.Mädchenname!"

    So war die Frage, warum die Mail nicht ankam, gelöst. Warum ich seit - ich habe es nun nachgeschaut - fast einem Jahr beharrlich an Vorname.Nachname schreibe, Frau Herzbruch mir aber trotzdem per Telefon auf Mails antwortet, die ich einer völlig fremden Person schicke, kann man wohl nicht so genau nachvollziehen. Und warum diese Person sich darüber nie beklagt hat und zudem ein Katzenbild im Profil hat, das dem Herzbruchschen Kater ähnelt, auch nicht.

    Aber vielleicht kommt sie ja zu meinem Geburtstag. Oder an Silvester.

     
    köstlich! Also im Moment gibt es ja in der Welt nicht so viel zu lachen - aber hier bin ich doch mal wieder auf meinem Stuhl gehüpft. )))))))

    Kommentar beantworten

     
    😂😂😂
    Wissen Sie noch, als einige im Netz der Meinung waren, Sie beide wären ein und die selbe Person?
    Der Ansatz ist da.

    Kommentar beantworten

     
    Hihi, ich hatte mal versehentlich an vorname.nachname@sowienoch.de geschrieben statt an die gleichlautende Adresse meiner künftigen Frau mit der Domain .net - das klärte sich aber recht schnell. Ein Jahr lang hätte ich es nicht hingenommen, dass da keine Antwort kommt.
     
    Sie hat ja immer angerufen!
     
    Ja, das ist phänomenal, vor allem wenn es überhaupt nicht auffällt, dass Ihre Mails ins Leere liefen. Dann muss Frau Herzbruch ja immer die richtigen Stichworte und Themen parat gehabt haben.

    Faszinierend!
     
    Oder ein Beleg dafür, dass man eh immer heraushört, was man erwartet.
     
    Vermutlich
    arbeitet Frau Herzbruch inkognito bei der NSA und liest sowieso alle Mails, egal an wen, mit.
    Nur das kann es sein.
     
    Ja, ich bin auch der Meinung, dass sie alles liest und nur so tat als ob nicht :o)

    Kommentar beantworten

     
    Ich musste sehr grinsen, vielen Dank!

    Ich liebe solche Geschichten! Eine gern erzählte Anekdote in meiner Familie handelt davon, wie meine Mutter sich unbemerkt verwählte und mehrere Minuten mit einer fremden Frau sprach im Glauben, dabei handele es sich um meine Schwester. Der Irrtum klärte sich erst am nächsten Tag auf. ("Wieso warst du gestern so unfreundlich am Telefon?" - "Wir haben gestern überhaupt nicht telefoniert!"). Was die fremde Frau dachte, mit wem sie spricht, bleibt leider für immer ein Rätsel.
     
    Dann habe ich noch ein altes für Sie, musste ich gerade gestern dran denken als ich sah, dass der Gemüsemann Fenchel liefert ;-)

    Kommentar beantworten

    November seit 4861 Tagen

    Letzter Regen: 15. Juli 2019, 23:38 Uhr