• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Montag, 28. Dezember 2015
    Blogging November - 1460

    Auf dem fast völlig leeren Supermarktparkplatz:


    Frau N: (spielt neben dem Auto Scrabble auf dem Handy)

    Autofrau: (hupt ein paar Mal energisch)

    Frau N: (hüpft vor Schreck hoch, spielt dann weiter)

    Autofrau: (hupt)

    Frau N: (macht Fensterkurbelbewegung)

    Autofrau: (macht Fenster runter)

    Frau N: Was ist mit Ihnen?!

    Autofrau: Ich will da parken.

    Frau N: Der ganze Parkplatz ist leer und Sie wollen ausgerechnet hier parken wo ich stehe?

    Autofrau: Ich parke immer dort.

    Frau N: Parken Sie heute doch mal woanders.

    Autofrau: Sie können ja woanders auf Ihr Handy glotzen.

    Frau N: Dann fahren Sie mich doch um, wenn's so wichtig ist.

    Autofrau: (gibt Gas)

    Frau N: (springt konsterniert zur Seite ins Blumenbeet)


    Eieiei, lange nicht mehr so verschätzt. Das muss an diesem Entspannen liegen.

     
    Die Borniertheit mancher Menschen ist aber auch zum kotzen, kein Wunder, dass sich alle Welt wegkloppt, umnietet und sowieso nicht leiden kann. Allerdings hätte die Autotante ja auch nachgeben können. :D
     
    Hätte die auch! ;-)
     
    dann wär's aber nicht so'ne nette Geschichte geworden.

    Kommentar beantworten

     
    Du hättest besser Skispringen gucken sollen.

    Kommentar beantworten

     
    Die "Dame" hat doch nicht alle Tassen im Schrank!

    Aber mir ist mal was Ähnliches passiert, im Zug, keiner im Abteil ausser mir und einem Paket, dass ich auf den Sitz mir gegenüber gelegt hatte.
    Eine einzige Frau kommt rein. Raten Sie mal, wo die sitzen wollte ...
     
    Hihi, das war bestimmt Frau N., die da ins Abteil kam. Wenn Leute Sachen auf Sitzplätze legen, das kann sie ja gar nicht leiden.
     
    Haha, aber ich will auch immer da sitzen, wo das Paket liegt - und gegenüber, möchte ich - bitte - meine Füße ablegen.
     
    Ich habe ihr dann ganz offen gesagt, dass ich mich von ihr verarscht fühle, da das ganze Abteil ansonsten leer ist. Sie hatte doch wenigsten den Anstand, beschämt zu sein.
     
    Was, wenn da überall Platz ist, ist mir doch völlig egal, was die Leute auf die Sitze stellen, ich bin doch nicht bekloppt. Nur wenn es keine freien Plätze mehr gibt, dann ist das was anderes.
     
    Klingen Sie gereizt?

    Ich hätte Violinista die Version durchaus abgekauft.

    Schließlich blockieren Sie ja auch fast mutwillig den einzig wirklich relevanten Parkplatz mit Handy-Glotzerei, obwohl eine Dame Rechte auf ihn hat.

    ;-)
     
    Nee, TIEFENENTSPANNT, so bin ich, wenn ich ausgeschlafen bin. Was heißt, die Dame hatte Rechte, ich war zuerst da. Moralisch war ich im Recht, sie hat nur das Recht des Stärkeren ausgespielt und jetzt hab ich kaputte Knie ;-)
     
    Nix da. Ich erinnere mich, zumindest dunkel, an eine Story, wo du dann letztlich zu jemandem gesagt hast, dass du dich immer gern neben die sympathischste Person in der ganzen Bahn setzen magst. Und da ging es auch um eine Tasche und vorhandene freie Plätze.
    Will aber nix heißen. In letzter Zeit erinner ich mich ja ständig am irgendwas, was gar nicht war. Zuviel Phantasie.
     
    Ihr zwei macht mir einfach Spaß!

    Und ich glaube Violinista jedes Wort.
    Die Bahngeschichte hätte ich gern erlebt. Welche Gesichter gab es auf den Spruch hin?

    Wie viele Leute haben sich nach der ausgewiesen sympathischsten Person umgedreht?

    Schade, dass Sie mir nach wie vor Ihren Obstkorb mit den Fruchtfliegen verweigern. Er wird gerade wieder ganz besonders reizvoll.

    ;-)
     
    @violinista soweit ich mich erinnere war das die blöde Antwort auf eine blöde Frage ("müssen Sie ausgerechnet hier sitzen?")
     
    Hm, und da war keine Tasche, wo du sitzen wolltest?
     
    Weiß ich nicht mehr.

    Kommentar beantworten

    November seit 4958 Tagen

    Letzter Regen: 16. Oktober 2019, 15:54 Uhr