• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Sonntag, 27. Dezember 2015
    Blogging November - 1459

    Sie müssen mir mal auf die Sprünge helfen, wie Sie das machen mit diesem Entspannen, denn ich entspanne jetzt mittlerweile seit etwa 55 Stunden und, ganz ehrlich, so langsam geht mir die Puste aus. Ausgeschlafen bin ich schon, 2 Nächte mit 7,5 Stunden statt knapp 5 reichen völlig aus, ich stehe also morgens auf und gehe vom Bett zur Couch, dort sitze ich ordnungsgemäß und trinke Kaffee, ich denke, soweit liege ich richtig. Und dann lese ich, Bücher zum Beispiel, ich hab in den letzten 55 Stunden drei Bücher gelesen, das ist mehr als von Oktober bis Dezember, ich lese auch im Internet, der Feedreader ist leer und ich hab sogar alle Mails durch, inklusive Spam. Auch Fernsehen hab ich schon geschaut und manchmal richte ich das Wort an Herrn N. und er brummt nonverbal oder an Mademoiselle und sie sagt "was ist denn jetzt schon wieder", denn Mademoiselle liest bzw. schreibt seit 55 Stunden und Herr N. schaut seit 55 Stunden eine Serie. Die Katzen liegen auf mir, stundenlang, wenn ich mich bewege, schauen sie missbilligend. Einmal am Tag gehe ich duschen, mehrfach hole ich neuen Kaffee, ab und zu döse ich ein bisschen weg und in meinen Tagträumen renoviere ich die Wohnung, schmiede Pläne, wie der Monsterbaum je wieder aus dem Wohnzimmer transportiert werden könnte (evtl. die Putzfrau, die konnte ja auch das Wurfzelt zusammenlegen?) oder tausche mindestens das Silikon am Badewannenrand aus.

    Für heute wurde ich gerettet, aber Sie sehen, die Situation wird langsam ernst.

     
    Völlig einleuchtend. Hier ist guter Rat teuer.

    Die Situation wird wohl noch ernster, wenn Sie ab morgen bis einschließlich 03.01.2016 frei haben.

    Nachdem Sie nicht auf Ihre Familie bauen können, weil die deutlich anders organisiert und damit völlig ausgelastet ist, fände ich ein Neujahrsprogramm (neue Wetten gefällig) sehr empfehlenswert.

    Sind Sie sicher, dass Sie Ihr Potenzial schon voll ausschöpfen?
     
    Tatsächlich ist es so, bis zum 3.1., also noch viel Luft, die Anpassungsschwierigkeiten zu überwinden und die Situation "Urlaub" zu meistern.

    Eine Wette hab ich verloren, die zweite verliere ich gerade, alle anderen sind meines Wissens längst gewonnen, allerdings gab es für mich ja keinen Gewinn, wobei, doch, wenn ich mich nicht irre hab ich Cocktails im Ruhrgebiet gut.

    Neue Wetten, klar, natürlich immer.

    Kommentar beantworten

     
    Als Gamer hat man solche Probleme mit überflüssiger Zeit ja nicht. :D

    Ich sitz allerdings auch oft auf dem Sofa und stelle mir vor, wie ich die Wohnung umräume. So richtig in allen Einzelheiten, ich vermute, dass ich damit schon mindestens soviel Zeit vergeudet hab als hätte ich tatsächlich umgeräumt.
     
    Ist ja nicht so, dass mich das nicht interessieren würde, aber ich kann das echt nicht anfangen. Ich habe mir ja schon an CandyCrush ein Überbein erspielt und das zieht für mich bei weitem nicht so wie dein Zeug. In 20/30 Jahren ;-)
     
    Es kostet halt massig Zeit, die man woanders dafür einsparen muss. Zum Beispiel stehen bei mir ungefähr 60% meiner Bücher noch auf dem Boden und der Treppe rum, weil ich einfach nicht dazu komme, mir mal ein Auto zu mieten und Regale zu kaufen. Vorher wollte ich eh noch streichen bzw. die Raufaser von der Wand reißen, man wohnt heutzutage ja eigentlich auf blankem Stein. Aber wer weiß wie uncool es unter der Tapete aussieht...

    Gestern hab ich meine alte PS3 im Schlafzimmer angeschlossen, weil mir im Wohnzimmer die HDMI-Anschlüsse am HDMI-Verteiler ausgegangen sind. :D Ehrlich, wenn man hier Kinder oder Teenies reinlassen würde, die würden nie wieder gehen.

    Kommentar beantworten

     
    Also ich hab mir überlegt mein Bücherregal in den Flur und den Esstisch stattdessen ins Wohnzimmer zu räumen. Falls du also eine Beschäftigung brauchst: die Buchrücken hätte ich dann gerne farbsortiert von hell nach dunkel im Regal stehen. :D
     
    Nein.
     
    Hmpf.

    Kommentar beantworten

     
    In manchen Regionen gelten ja auch Dinge wie shoppen, Sport, spazieren gehen oder Pediküre als Entspannung. Falls also alle Stricke reißen... Das Haus verlassen ist zugegebenermaßen eine etwas extreme Vorstellung aus der Sofa-Position heraus, aber so eine Runde entspanntes Kraulen wäre vielleicht was.
    Oder Sie schaffen sich ein Kleinkind an, dann stellt sich die Frage einfach nicht. Nee, Scherz! (Hier Winkekatzen-Emoji einsetzen!)
     
    Nein, bloß kein Kleinkind, ich möchte mich ja unbedingt total komplett entspannen. Ich glaube, ich werfe heute irgendwelche Sachen weg, das macht mich immer sehr glücklich.

    Kommentar beantworten

     
    Mein ultimativer Entspannungstipp bis einschließlich 6.1. lautet: Skisprungfan werden! Zumal der allerallerbeste Start dafür genau jetzt ist, die Vierschanzentournee geht nämlich genau jetzt los. Durch einen Stromausfall an der Schattenbergschanze bist du wahrscheinlich auch noch rechtzeitig dabei, wenn du erst um 18:00 Uhr den Fernseher anmachst. Entweder Eurosport oder im Ersten. Und wenn du dann Fan geworden bist, können wir nächstes Jahr Silvester zusammen feiern, das mach ich dann nämlich in Garmisch.
     
    Year! Skispringen! Natürlich auf Eurosport, die Sprüche von Dirk Thiele und Gerd Siegmund sind nicht zu toppen. [Obwohl ich Frau N. im Verdacht hätte, diese nicht zu mögen. Also besser kein eurosport.]

    Bis 6.01. geht allerdings nur für die südwestlichen Bundesländer. Hmpf.]
     
    Mit Festplatte im Fernseher geht das in allen Bundesländern. ;)
     
    Ach, Skispringen, Fernsehen und so, ach nee...

    Kommentar beantworten

     
    Falls Ihnen die Puste ausgehen sollte: Werden Sie krank. So macht man das normalerweise, wenn man sonst nicht zum Entspannen kommt.
    (Zum Glück bin ich durch die Existenz zweier Kleinkinder völlig am Entspannen gehindert => kann ich auch nicht krank werden...)
     
    Das sind alles nicht die empathisch-wertschätzenden Tipps, die ich mir insgeheim erhofft hatte. Ich will jetzt nicht mehr über Entspannen reden.

    Kommentar beantworten

    November seit 4900 Tagen

    Letzter Regen: 23. August 2019, 22:25 Uhr