• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Samstag, 18. August 2007
    Das Ende der Urlaubsvertretung rückt näher

    Der große Vorteil einer regenlastigen Site wie dieser ist, dass man so gut wie nie gießen muss. Insofern war das mit der Urlaubsvertretung ja recht einfach. Und bald geht diese auch schon zu Ende. Dadurch, dass ich so untätig war, hatte ich kaum Gelegenheit, mich daneben zu benehmen. Das ist gut.

    Jetzt noch schnell den Spirituosenschrank wieder auffüllen und die DVDs mit den schweinischen Filmen Naturdokus wieder unters Bett legen. Vielleicht noch vorsorglich einkaufen und den Kühlschrank füllen - nach so einem Urlaub hat man da ja selber keine Lust zu. Ach ja, die Weizengläser wollte ich nochmal durchspülen und die kostenpflichtige S*e*x-Hotline Nummer der Zeitansage aus dem Nummernspeicher des Telefons löschen. Mannmannmann, ist ja doch schon ganz schön viel, was man nach so einer Urlaubsvertretung machen muss, merke ich gerade.

    Und falls die Nachbarn sich beschweren sollten: Das war keine Orgie, sondern nur ein nettes Beisammensein und alle drei Damen waren über 18, auch wenn das dieser pingelige Herr von nebenan anders sah! Gut, wir waren vielleicht ein kleines bisschen laut, aber sooo laut nun auch wieder nicht. Die Klingel hört man eh schlecht, finde ich. Wir haben das mal getestet, nachdem die Polizei die Tür eingetreten hatte und sowohl die Herren von der Einwanderungsbehörde, wie auch dieser Maskierte vom Sondereinsatzkommando waren mit mir einer Meinung: die Klingel ist schon sehr leise. Die Rechnung liegt übrigens in der Küche - sowohl für die Tür, wie auch für den nächtlichen Einsatz. Die Sache mit der Körperverletzung übernehme ich, war ja auch meine Faust in der hässlichen Fresse des Nachbarn. Hoffentlich ist der nicht sauer deswegen.

    Dein Tagebuch zwischen den ganzen Literaturschinken zu verstecken ist ja eine schlaue Idee. Wahrscheinlich bin ich der erste, der es zwischen "Moby Dick", "Krieg und Frieden" und Goethes gesammelten Werken entdeckt hat. Mein lieber Mann, mir ist jetzt noch ganz warm. Du machst ja Sachen. Tststs.

    Den Müll wollte ich eigentlich auch runterbringen, aber ich wusste nicht, wo die Mülltonnen stehen. Ich habe die Säcke in dem Zimmer mit den ganzen Spielsachen zwischengelagert. Du solltest das Zeug aber schnellstmöglich runterbringen. Als ich letzte Woche einen Sack mit gebrauchtem Katzenstreu dazu gestellt habe (bei mir ist die Mülltonne schon voll. War ja ok, dass ich das bei Dir dazugestellt habe, oder?), roch es ein bisschen seltsam und das Quiecken in der Ecke kam mir auch sonderbar vor.

    Naja, jedenfalls ist es schön, wenn die Hausherrin bald wieder da ist. Mal sehen, ob sie einen kleinen Obulus springen lässt, weil ich so gut auf alles augepasst habe.

     
    Ich lach mich halbtot, Herr Referral. Sie sind ja einer, da bin ich ja ein Waisenmädchen dagegen. Frau N. wird sicher sehr zufrieden mit Ihnen sein.

    Kommentar beantworten

     
    haha, herrlich, da wäre ich ja gern dabeigewesen.

    Kommentar beantworten

    November seit 4475 Tagen

    Letzter Regen: 01. März 2018, 21:41 Uhr