• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Samstag, 7. September 2019

    Faulitag. Ich schlief ausgezeichnet bis 9 Uhr, hätte dann auch gut noch eine Schlafrunde drehen können, aber eine Runde Schlaf sind bei mir grob 2 Stunden, das hätte nicht gepasst, denn ich war für 11 Uhr mit dem Gesangslehrer verabredet. Der meldete sich dann zwar krank, aber erst, als ich schon geduscht und angezogen und befrühstückt war.

    So hatte ich Gelegenheit zu entspanntem Herumsitzen auf der Couch, nebenher dudelte die Wäsche in der Maschine. Wichtige Entscheidungen waren zu treffen: wäre der Einkauf zu Fuß oder per Fahrrad möglich? Sollte ich zwecks Katzengraskauf in ein weiter entferntes Gartencenter fahren, das gerüchteweise vorzüglichen Kuchen im Café anbietet? Was soll es nächste Woche zu Essen geben? Welches Buch lese ich als nächstes? Samstag ist Entscheidungstag.

    Ein Teil er Überlegungen sortierte sich von selbst. M hatte nämlich ein wenig verschlafen bzw. nicht aufs Wetter geachtet (strömender Regen, wer kann auch damit rechnen, den hatten wir ja mehrere Monate nicht). Es war nun für sie zu spät, mit dem Bus zum Training zu fahren und zu nass, um mit dem Rad zu fahren. Also transportierte ich sie per Auto, um in der Wartezeit einkaufen zu gehen, in relativer Nähe zur Sporthalle befindet sich nämlich nicht nur ein Supermarkt, sondern auch ein Baumarkt mit Pflanzenabteilung.

    Um 15 Uhr war alles erledigt, ich räumte die Einkäufe ein, sortierte dabei den Kühlschrank und holte dabei die Reste der Woche heraus, damit sie aufgegessen werden. Für jeden gab es einen Linsenbratling mit Tzaziki als Vorspeise, als Hauptspeise war 1x Spaghetti Napoli, 1x Zucchinibratling in Thunfisch-Tomatensoße und 1x Nudelsalat verfügbar, zum Dessert gab es eine halbe Charentais-Melone, eine Handvoll Johannisbeeren und zwei Feigen mit Quark vermischt.

    Danach war ich müde, sehr, sehr müde. Herr N. schaute einen Film, der mich auch interessierte, aber ich döste im Schaukelstuhl immer wieder weg, so dass ich keinerlei Erinnerung an den Film habe - auch nicht weiß, wie er hieß. Um 19 Uhr trank ich den Rest vom Frühstückskaffee und wurde wieder ein wenig fit.

     
    Jetzt mache ich mir langsam sorgen
    Gelegentliche Blog pausen kenne ich ja schon von Ihnen, aber meist nur ein paar Tage. Ich hoffe es geht Ihnen trotz Blogpause nach wie vor gut. Herzliche Grüße MTH

    Kommentar beantworten

     
    Huhu? Geht's Ihnen gut?
     
    .. Der Frage...
    ... schließe ich mich an.
    Lieben Herbstgruß, ich vermisse Sie, Sandra
     
    Alles gut, alles gut, bitte keine Sorge. Geht bald weiter!
     
    Also übermorgen, wenn "endlich" November ist?
     
    Ach tatsächlich schon November, hmhm, jaja, das könnte man machen.

    Kommentar beantworten

    November seit 4985 Tagen

    Letzter Regen: 16. November 2019, 21:15 Uhr