• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Freitag, 23. April 2010
    Alle irre.

    Telefonat mit Versicherungstrulla.

    Frau N: Da steht Invaliditätsleistung bis zu 500% - was heißt denn das?
    Versicherungstrulla: Das heißt, wenn was besonders Schlimmes ist, dann bekommen Sie die Gliedertaxe auf eine um 500% erhöhte Leistung. Also, z.B. wenn ein Arm oder Bein weg ist, dann zählt das 70%. Und das von der 500%igen Summe. Nicht von der Invaliditätssumme.
    Frau N: Und wofür ist dann die Invaliditätssumme?
    Trulla: Für kleinere Sachen. Ein Daumen z.B. - 5% von der Invaliditätssumme. Ab 70% gilt die um 500% erhöhte Leistung.
    Frau N: Es gibt also eine Invaliditätssumme für kleine Sachen und eine erhöhte Summe für größere Sachen und darauf jeweils prozentual??
    Trulla: Genau.
    Frau N: Warum?
    Trulla: Wie bitte?
    Frau N: Warum ist das so? Das ist doch total undurchsichtig. Man könnte doch die Prozentsätze angleichen und dann auf dieselbe Summe anwenden?
    Trulla: Nein, es ist doch viel besser für Sie, wenn Sie in ernsten Fällen 70% einer höheren Summe erhalten.
    Frau N: Sie haben nicht verstanden, was ich meine. Man könnte sich für eine Summe entscheiden, z.B. die höhere, und dann 70% für Beine und für den Daumen dann eben 0,5% oder was-immer-das-ist, ich hab jetzt mal geschätzt.
    Trulla: Aber das wäre doch dann für Sie ungünstiger!
    Frau N: Nein, ich rede doch von prozentual. Das ist nicht ungünstiger, nur vergleichbarer. Oder ist das so aufgeschlüsselt, eben um es weniger vergleichbar zu machen mit Konkurrenzangeboten, und damit die Sache mit dem Daumen und so etwas besser klingt? Ahjajajaja, ich kann mir das schon vorstellen. Das wird es sein. Ok, gut, dann ist das klar. Mailen Sie mir doch einfach mal die Gliedertaxe und die Versicherungsbedingungen.
    Trulla: Also, Frau N., ich kann Ihnen nicht folgen, also - 70% ist doch viel mehr als 0,5%! Und das gilt ab 70%, die 500%, das ist dann noch viel mehr!
    Frau N: Hörense, ich hab jetzt weder Zeit noch Lust Ihnen das aufzudröseln, es reicht doch, wenn ich alles weiß, was ich wissen wollte und es ist auch egal, ich wollte es nur verstehen, ist nicht weiter von Belang. Schicken Sie mir den Krempel, dann melde ich mich wieder.
    Trulla: Frau N.! Also Ihr Vater sagte mir ja schon, dass es mir Ihnen sehr, sehr schwierig werden wird, aber so hatte ich mir das nicht vorgestellt! Es ist ja völlig unmöglich, mit Ihnen ein sinnvolles Gespräch zu führen! So etwas habe ich ja noch nie erlebt! Ich schicke Ihnen jetzt erst einmal gar nichts. Auf Wiederhören!


    Hä???

    (Ich muss heute abend mal Papa anrufen...)

     
    Danke für die Erheiterung. Göttlich. :)

    Kommentar beantworten

     
    Also Frau N!. Ich bin entsetzt. Am Ende hätten Sie vielleicht noch herausgefunden, dass die eigentlich nie bezahlen, denn die 500 oder auch 5 % gelten ja nur auf die garantierte Basissumme und die ist in Griechenland angelegt ...
     
    Guter Punkt. So weit sind wir ja noch gar nicht gekommen, also mit "und wenn am Ende aller Tage der durchschnittliche Blabla 1 Prozentpunkt unter/über fragensenich...". Werde ich fragen, wenn sie nochmal anruft :-)

    Kommentar beantworten

     
    Ich schicke Ihnen jetzt erst einmal gar nichts.

    Die hat's Ihnen aber richtig gezeigt, ha! Jetzt müssen Sie selbst gucken, wem Sie ihr Geld in den Rachen werfen.
     
    Der Witz ist ja, dass ich tatsächlich interessiert war. Ich weiß nur immer gern, was ich kaufe.

    Kommentar beantworten

     
    Härrlich! Auch verwirrend.

    Vielleicht sollten Sie - zur Verdeutlichung Ihrer Gedanken- das ganze Beispiel mit absoluten Werten dekorieren? Dann verstünde auch die Trulla, was Sie eigentlich meinten. Eventuell.
     
    Das mache ich wenn ich meinen Taschenrechner wiedergefunden habe später am Abend mal für Frau Vau und Herrn Wajakla ;-)

    Kommentar beantworten

     
    Sie nun wieder!
    Leider überstiege es wahrscheinlich mein verfügbares Budget, aber manchmal würde ich Sie gern mieten für paar spezielle Telefonate.
     
    Wissense - ich bin gar nicht so! Ich mache mich nicht aus Spaß über Leute am Telefon lustig. Aber warum kann die mir das denn nicht erklären? Selbst wenn wir mal annehmen, das meine vermuteten Motive für diesen Zahlenwirrwarr einigermaßen zutreffen, dann würde jemand wirklich Kompetentes doch sagen: "Passense auf, ich hab ne Tabelle hier mit was die Zahlen konkret bedeuten, die schick ich Ihnen 'rüber, ist nix Offizielles aber zur Orientierung." Natürlich kann ich dann die Angebote besser vergleichen, aber zum einen macht man (geh ich mal von aus) das ja sowieso und zum zweiten ist Preis nicht alles: wenn mir jemand klare Auskünfte gibt, mach ich mit dem doch viel lieber Geschäfte als mit nem Schwurbel von dem ich nicht weiß, ob er wirklich so dumm ist oder aber auf meine Dummheit spekuliert.
     
    Aber Frau Novemberregen, manchmal fragen Sie halt auch Dinge, die man nur schlecht erklären kann.
    Und zur Strafe müssen Sie sich dann Schnulzen anhören und Muskeln gucken. So ist das eben.

    Vielleicht bastel ich ja doch noch was mit Schnurbart und so...

    Kommentar beantworten

     
    Muss leider zugeben, dass ich weder Sie noch die Versicherungstrulla komplett verstanden habe.
    War aber dennoch lustig.
     
    Frau V., da bin ich jetzt aber beruhigt, dass Sie das auch so sehen... ;-)

    Die Damen im virtuellen Schlammringkampf gaben sich nicht viel. *g*
     
    Schön, mal wieder von Ihnen gelesen zu haben, Herr Wajakla. Freut mich sehr! :-)

    Kommentar beantworten

     
    Mathematik
    ist eine Wissenschaft. Kann man sogar studieren. Als Hauptfach (Habe ich aber nicht). Sollte auch Pflichtfach fuer Versicherungsvertrullas werden.

    (Und ja, Frau N., ich verstehe, was Sie meinen. 5 Prozent der Ursprungssumme fuer einen abben Daumen entsprechen 1 Prozent der erhoehten Versicherungssumme fuer den selben Daumen. Marketingtechnisch klingt 5 aber mehr als 1)

    Kommentar beantworten

    November seit 5456 Tagen

    Letzter Regen: 01. März 2021, 22:51 Uhr