• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Freitag, 24. Oktober 2008
    Klavierbloggen I

    Schön war das, als die jungen Männer ("Die sind ganz stark Mama, gell?" flüsterte mir Mademoiselle gut durch die ganze Wohnung vernehmbar ins Ohr) das Klavier dann im Wohnzimmer abstellten. Und als sie weg waren, saßen Mademoiselle und ich staunend davor und ich sagte großzügig, wie man es wohl nur beim eigenen Kind ist: Du darfst zuerst.

    Die kleinen Patschhändchen, die im Klaviergeschäft hemmungslos auf Flügel wie Piano herumhämmerten, schwebten einen Moment über den Tasten, dann fuhr vorsichtig der Zeigefinger der rechten Hand aus, hielt wieder inne und drückte dann das C so sanft hinunter, das Stille blieb. "Kaputt??" sahen mich ängstliche Augen an, und ich musste mir ein Lachen verkneifen und sagte, nein, fester.

    Und ab dann gab es kein Halten mehr.

     
    Sag ich ja. :o)

    Ich habe übrigens auch Kindernoten da. So Weihnachtszeug z.B. ;o)

    Kommentar beantworten

     
    Die Mademoiselle...

    Kommentar beantworten

     
    "Kein Halten mehr" könnte in einigen Jahren so aussehen: Platten unter- und oberhalb der Tasten aushängen, Deckel oben aufklappen, Heftzwecken in die Hämmerchen (natürlich die ohne Kunststoffmantel), den Fuß in die Nähe des rechten Pedals und dann ... TSCHAKKA!!

    Kommentar beantworten

     
    Och nöö, wie süß! :) Macht Ihr mal ein Foto? Oder eine Aufnahme? Oder Video? :)))

    Kommentar beantworten

    November seit 5459 Tagen

    Letzter Regen: 04. März 2021, 21:54 Uhr