• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Dienstag, 2. November 2010

    Heute war's ein bisschen anstrengend - der Plan, im Büro nur Kaffee trinkend aus dem Fenster zu schauen ging jedenfalls schonmal nicht auf. Später wollte ich mit Mademoiselle eigentlich nur eine Wassersprudeldingspatrone einkaufen, dazu war es aber notwendig, sich in die Fußgängerzone zu bewegen und dort war Handwerkermarkt. So aßen wir Crepe und Popcorn, kauften spazierstockförmige Zuckerstangen und ein Bauchtanz-Outfit (für Mademoiselle, nicht für mich) mit "Gold" und Klimperzeugs, erinnerten uns, im Supermarkt seit Wochen noch bestimmte Bonbons kaufen gewollt zu haben und setzten dies in die Tat um. Das Kind fiel zweimal mit dem Fahrrad um (Schieben will gelernt sein!), wurde von Passanten wieder aufgerichtet und mit weiteren Süßigkeiten umsorgt und inspizierte aufs Genaueste einen als Statue verkleideten Menschen, um diese Tätigkeit als neues erstrebenswertes Berufsziel für sich selbst festzumachen (vorgestern wollte sie noch Astronautin werden, um im Jahr 2029 auf Apophis, dem Asteroiden, der sie seit einigen Wochen um den Nachtschlaf bringt, landen zu können). Mit 6 Jahren ist ja noch alles möglich. Wobei ich sie tatsächlich eher auf Apophis sehe als auch nur 30 Minuten reglos auf einem Podest in einer Fußgängerzone.

    Nachmittags Besuch gehabt - ich finde ja, wenn Besuch mit Kindern kommt, sollten alle Kinder gemeinsam sich grundsätzlich in einem anderen Raum aufhalten als die Erwachsenen. Das war heute schwierig umzusetzen, klappte aber natürlich ab ca. einer halben Stunde vor Aufbruch des Besuches reibungslos, so dass man nach längerem vielstimmigen "Mama ich will bei Dir sein"-Gejammer nach nur sehr kurzer Pause dann "Mama-du-bist-doof"-Gejammer vernahm. Immerhin, im Mittel stimmte es dann wieder.

    Dafür war das Abendessen gut. Ohne Rezept, aber mit Olivenöl.

    November seit 4985 Tagen

    Letzter Regen: 16. November 2019, 21:15 Uhr