• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
Mittwoch, 30. Januar 2013
Blogging November - 457

Bevor es zu Ende geht möchte ich es erwähnt wissen: ich habe Husten. Ganz schlimmen Husten - naja, seit heute ist er schon ein bisschen besser, aber es eine beeindruckende Sorte Husten, die, bei der drei andere Personen den Vierersitz in der Bahn räumen. Vorsorglich habe ich eben "Lungenentzündung" gegoogelt, ich habe aber keine, das finde ich gut. Vermutlich habe ich schlichtweg den Husten von Mademoiselle übernommen, der war auch äußerst hartnäckig und war sehr schlimm, wurde dann besser, dann nochmal ganz viel schlimmer, dann sind wir zum Arzt gegangen und dann ging er weg. Sehr schlimm, besser und dann nochmal ganz viel schlimmer hatte ich jetzt selbst, also ist weggehen an der Reihe, das mit dem Arzt kann man überspringen.

Immerhin war ich heute in der Apotheke, ich sagte: "Ich brauche was gegen Husten, *husthust*" (das *husthust* war etwas erzwungen, ich muss gar nicht dauernd husten, nur wenn, dann richtig, aber ich wollte den Husten ein bisschen vorführen, damit die Apothekerin weiß, was für eine Art von Husten ich meine und mich nicht für einen Hypochonder hält). Anstelle mich angemessen zu bemitleiden, das stärkste rezeptfreie Medikament rauszurücken und mir gute Besserung zu wünschen, sagte die Dame jedoch mit Blick auf meinen Nasse-Ratte-Look: "Ich würde Ihnen als erste Maßnahme einen Regenschirm vorschlagen!"

Immerhin gab sie mir dann zum Hustensaft auch gleich einen Schirm mit Werbeaufdruck. Der taugt aber nix - also der Schirm, der wurde nämlich gleich auf dem Heimweg von einer Windböe geschreddert. Der Hustensaft bringt hoffentlich mehr.




Heute vor zig Jahren:
7 Uhr Aufstehen, 7:30 Uhr Frühstück, Abfahrt (Sonnenkopf). Wir müssen mit dem Vertrauenslehrerfahren nur zu dritt. 13 Uhr halbe Stunde Pause, 13:30 Weiterfahrt mit dem Vertrauenslehrer, 17 Uhr Einkaufen, Rückfahrt, duschen, Aufräumen, ZImmerkontrolle, Essen (Reis, Currysoße). Wieder Riesenärger wegen der Wodkaaktion, Aufsatz schreiben warum es gefährlich ist, alkoholisiert/verkatert/übermüdet Ski zu fahren. Total unlogisch, während man den Aufsatz schreibt könnte man besser schlafen! Dorfkrug bis 23:15, wir kaufen da eine Flasche Sekt und stürmen alle um Mitternacht das Zimmer des Vertrauenslehrers, weil er Geburtstag hat. Party bis 2 Uhr.

 
war das wieder diese apotheke mit der apothekerin, die ihre rolle im spannungsfeld zwischen uebergriffig, renitent und serviceorientiert noch nicht gefunden hat? mit der wollte ich ja eh nochal reden.
 
Wenn Sie mit der fertig sind - wir waren letzte Woche (gegen meinen Rat) auch wieder in so einer Apotheke.

Das nächste Mal werden dann wohl die 90 Sekunden Umweg drin sein.
Andererseits weiß ich nun, daß es sich dort def. nicht gebessert hat und ich ihnen auch nicht Unrecht tun, Leute einmal über den Platz zu schicken : )
 
Das war eine andere, in einer anderen Apotheke. Sie glauben doch nicht, dass ich es nötig hätte, für meine Geschichten dieselben Irren mehrfach aufzusuchen?
 
natuerlich nicht.

Kommentar beantworten

 
Gute Besserung :)
 
Danke! :-)

Kommentar beantworten

November seit 3143 Tagen

Letzter Regen: 31. Oktober 2014, 23:31 Uhr